Rührei (Grundrezept)

8 Eier
1 Schuss Milch
Salz, Pfeffer, etwas geriebene Muskatnuss
Butter oder Margarine zum Braten

Die Eier mit der Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verschlagen. In einer Pfanne die Butter oder Margarine erhitzen.
Die Eimasse in die Pfanne geben, stocken lassen und mit dem Pfannenwender verrühren bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
Zum Garnieren kann man geschnittenen Schnittlauch über das Rührei streuen.
Ideal als Hauptgericht mit Bratkartoffeln und Salat oder zum Frühstück (mal etwas anderes als gekochte Eier).

Eierlikör

50 Eigelb (Tipp: S-Eier nehmen - die gibt es recht günstig bei uns!)
750g Zucker
400 ml Sahne
800 ml Kondensmilch
2 Flaschen weißen Rum 0,7 l
1 Flasche Korn 0,7 l

Eigelb und Zucker cremig rühren.
Sahne und Kondensmilch zufügen und gut verrühren.
Danach den Rum und den Korn unterrühren und in entsprechende Flaschen abfüllen.
Ergibt ca. 6 Flaschen 0,7 l.
Der Eierlikör dickt mit der Zeit nach.




Pfannkuchen

4 Eier
250g Mehl
etwas Zucker, 1 Prise Salz
500 ml Milch oder Milch und Mineralwasser gemischt
Butter oder Öl zum Braten

Mehl mit allen anderen Zutaten verrühren. Darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Öl in der Pfanne erhitzen, Teig einfüllen und dünn goldgelb braten. Danach mit dem Pfannenwender umdrehen und zweite Seite genauso backen.
Die Pfannekuchen können süß mit Marmelade, Zucker&Zimt, Apfelmus oder Joghurt gegessen werden.
Aber auch herzhaft mit Gemüse und Käse oder Gehacktem. Ideal, um Reste zu verwerten!